Kategorien
Bez kategorii

Anzug für Sie

Man glaubt, dass die Mode jahrelang eine Domäne der Frauen war. Die voluminösen Kleider repräsentierten ihren Reichtum und Einfluss. Auf der anderen Seite freuten sich die Frauen auf Veränderungen in ihrer Kleidung. Veränderungen, die Frauen von der Unterdrückung durch Konservatismus und Konventionen befreiten, spielten eine wichtige Rolle. Das 20. Jahrhundert war eine Zeit, in der Frauen die Arbeit aufnahmen. Die Kriegsbedingungen reduzierten die Verzierung der Frauenkleidung. Auch im Bereich der Mode war sie revolutionär. Die Mode wurde die utilitaristischste in ihrer Geschichte. Frauen begannen, die Hosen, Jacken, Westen und Hemden der Männer zu tragen. Es entstanden die ersten Damenkostüme, bestehend aus Jacken mit Aufschlägen, einem Gürtel und Blouson-Midiröcken. Diese sollten einfach und sparsam sein. Auch die Schnitte wurden aufgefrischt. Aufgrund des geringen Zugangs zu Materialien wurde die Kleidung der Männer an die weiblichen Figuren angepasst. Nach einer Phase des Wandels kehrte man in den 1930er Jahren zu geometrischen Formen und schmalen Taillen zurück. Die Mode sollte elitärer wirken, aber dennoch funktional sein.
Die Damen begannen, mutiger zur Hose zu greifen, die nicht mehr nur ein bloßes Anlehnungsstück war, sondern sich als funktionales Outfit voll und ganz den Bedürfnissen der weiblichen Figur anpasste. Sie wurden vor allem von Berühmtheiten getragen. Ein noch nie dagewesener Moment war die Premiere des berühmten "Le tuxedo", ein Kult-Duo, das das Gesicht der Modegeschichte radikal veränderte. Frauen übernahmen die Privilegien der Männer, was die einen zu faszinieren und die anderen zu schockieren begann. Frauenanzüge waren damals nicht einfach nur Männerkleidung, die in eine Frauenfigur übersetzt wurde. Wegen ihrer Bequemlichkeit geschätzt, wurden sie gerne in die Alltagskleidung integriert, obwohl sie in der Öffentlichkeit immer noch der Kritik ausgesetzt waren. Die Frauentracht mit engem Rock und weißem Hemd wurde zur Uniform für Frauen, die an exponierten Stellen arbeiteten. Die Damen schätzten ihn für seinen Komfort und seine Funktionalität. Heutzutage wird es nicht nur von Prominenten, sondern auch von allen eleganten Frauen benutzt. Selbstbewusste Frauen lieben rote Anzüge mit zweireihigen Jacken, während schickere Damen elegante weiße Sets lieben, die perfekt für Partys im Freien sind. Zeitlose Klassiker sind in den gedeckten Farben Schwarz und Marineblau gehalten.
Die Arbeit von talentierten Designern, die für polnische Modemarken kreieren, ist nicht ohne Einfluss auf die globale Mode. Ein Beispiel für das außergewöhnliche Engagement für das klassische Konzept der Eleganz sind die Designs einer anerkannten Marke. Diese Marke kreiert klassische und zeitlose Modelle von Business- und formellen Anzügen für Frauen. Sie zeichnen sich besonders durch eine subtile Betonung der Stärken der weiblichen Figur aus. Die Marke setzt mutig neue Trends.